Kurztour im Altmühltal

Gemütlich unterwegs auf dem Altmühltal-Radweg von Eichstätt nach Regensburg in 5 Tagen / 4 Nächten ab 299 €

Kurztour im Altmühltal

Eichstätt ist ein barockes Juwel mitten im romantischen Altmühltal und der Startpunkt Ihrer Kurztour an Altmühl und Donau. Die herrliche Innenstadt und die fürstbischöfliche Residenz sind eine ausgiebige Besichtigung wert. Dem Lauf der Altmühl folgen Sie anschließend zwischen den Kalkfelsen des Fränkischen Jura mit eindrucksvollen Burgen bis zur Mündung in die Donau bei Kelheim. Hier lassen Sie Ihr Fahrrad vorerst stehen und fahren per Schiff durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg mit der ältesten Klosterbrauerei der Welt. Zurück in Kelheim setzen Sie Ihre Tour auf dem Donau-Radweg bis Regensburg fort, eine der schönsten Großstädte Deutschlands und UNESCO-Welterbe.

ab 299
Hier buchen

Reiseverlauf

Kurztour im Altmühltal

Kurzinfo

  • Buchungscode
    BY-ER4
  • Start / Ziel
    Eichstätt / Regensburg
  • Dauer
    5 Tage, 4 Nächte
  • Länge
    ca. 130 km
    Etappenlänge ●○○○○
    zwischen 40 und 50 km, Ø 45 km
    Höhenprofil ●●○○○
  • Wegbeschaffenheit
    Überwiegend ebene Strecke, meist auf eigenen Radwegen, selten auf befestigten Wald- und Feldwegen.
  • Parkinformation
    In Eichstätt gibt es mit P1 Badwiese und P2 Maiswiese zwei günstige Parkplätze mit einer maximalen Parkdauer von fünf Tagen. Kostenfreie Parkplätze gibt es etwas außerhalb auf P6 Volksfestplatz; weitere Informationen auf der Webseite von Eichstätt.
  • Rückreise nach Eichstätt
    In Eigenregie per Bahn, Verbindung stündlich, Dauer ca. 2 Stunden, 1 x Umsteigen.
Willibaldsburg in Eichstätt

1. Tag: Individuelle Anreise nach Eichstätt

Die große Kreisstadt, Bischofsresidenz und Sitz einer Universität, liegt inmitten des romantischen Altmühltals und hat einen guten Bahnanschluss. Eindrucksvoll sind die barocke Altstadt und die Willibaldsburg, welche außerdem ein Naturkunde-Museum beherbergt. Auch die Besichtigung von fossilen Zeugen aus der Urzeit, wie dem Urvogel Archaeopteryx, sollten Sie sich nicht entgehen lassen, denn das Jura-Museum hat unzählige Fossilien der Region für Sie aufbereitet: Von zweibeinigen Raub- bis zum Flugsaurier Archaeopteryx ist hier alles zu finden. Neben dem Diözesanmuseum und dem Dom können Sie viele weitere schöne Plätze entdecken, auf denen ein Kaffee in der Sonne besonders gut schmeckt.

Burg Kipfenberg

2. Tag: Eichstätt – Beilngries, ca. 45 km

Heute startet Ihre erste Radetappe im Altmühltal. Von Eichstätt aus radeln Sie immer in der Nähe des Flusses und vorbei an weißen Felsen und Wacholderheide. Schon bald erreichen Sie Kipfenberg mit der Burg, die auf einem Felsen hoch über dem Ort errichtet wurde. Hier querte einst der römische Grenzwall Limes die Altmühl, über den Sie sich im Museum in der Burg Kipfenberg informieren können. Wenige Kilometer weiter können Sie am Kratzmühlsee noch eine Badepause einlegen, bevor Sie Ihren Zielort Beilngries erreichen. Auch hier haben das barocke und das mittelalterliche Zeitalter deutliche und schöne Spuren hinterlassen und zahlreiche Museen bieten kurzweilige Zeitreisen feil. Besichtigen Sie historische Bauten wie das Bistumshaus Schloss Hirschberg, das Kloster Plankstetten oder die Wehrkirche St. Vitus in Kottingwörth. 

Burg Prunn an der Altmühl

3. Tag: Beilngries – Kelheim, ca. 50 km

Heute ist Ihre erste Station Dietfurt – Sie sind somit Sie am Rhein-Main-Donaukanal angekommen. Interessieren Sie sich Musik und Wiedergabe-Geräte, dann sollten Sie sich die Sammlung der Geräte im Klingenden Museum in Riedenburg ansehen. Danach wartet die Burg Prunn, die wie das Idealbild einer Ritterburg auf einem fast senkrecht emporragenden Jurafelsen über der Altmühl thront, auf Sie. In Kelheim haben Sie und die gemächlich dahinfließenden Wassermassen der Altmühl ihr gemeinsames Ziel erreicht: Der bayerische Fluss mündet in die Donau. Von der Befreiungshalle Kelheim bietet sich ein schöner Panoramablick, dennoch sollten Sie auch das prächtige Innere nicht vernachlässigen.

Kloster Weltenburg

4. Tag: Kelheim – Regensburg, ca. 40 km + Schifffahrt

Den beeindruckenden Donaudurchbruch per Schiff zu durchqueren ist stets ein fabelhaftes Erlebnis. Ihre Schifffahrt endet beim Kloster Weltenburg, das die älteste Klosterbrauerei der Welt besitzt und allgemein einen schönen Aufenthalt verspricht. Die letzte Etappe Ihrer Kurztour im Altmühltal führt Sie anschließend von Kelheim nach Regensburg, dessen Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde – ohne einen Hauch seines modernen Flairs zu verlieren: Straßencafés, Restaurants und ein lebendiges Stadtleben machen den Besuch unvergesslich.

Die Donau in Regensburg

5. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Während des Frühstücks können Sie Ihren Radurlaub gemütlich ausklingen lassen. Falls Sie noch ein paar Tage in der Region verbringen möchten, verlängern wir gerne Ihren Aufenthalt in Regensburg. Oder Sie erweitern Ihre Kurztour im Altmühltal um drei Etappen und fahren weiter auf dem Donau-Radweg von Regensburg bis Passau.

Radler an der Altmühl

Sie haben keine passende Radtour an der Altmühl gefunden?

Eine größere Auswahl an Radreisen an der Altmühl finden Sie auf www.radweg-reisen.com/altmuehl und hier ist für alle Radler die passende Tour dabei:

  • Für gemütliche Radwanderer, die länger als eine Woche an der Altmühl Urlaub machen wollen,
  • Wanderreisen auf dem Altmühltal-Panoramaweg
  • für sportliche Fahrradfahrer auf dem Altmühltalradweg und viele weitere Radreisen.

Und natürlich finden Sie hier auch Fahrrad-Reisen in ganz Europa. Besuchen Sie uns auf www.radweg-reisen.com. Wir freuen uns auf Sie!