Der Altmühl-Radweg für Sportliche

Der Altmühl-Radweg für Sportliche

Kurztour im Naturpark Altmühltal

  • Von Eichstätt nach Regensburg
  • Etappenlänge ●●●●○
  • Höhenprofil ●●○○○

4
Tage

65
Ø km pro Tag

Der Altmühl-Radweg ist eine der beliebtesten Routen in Deutschland. Wenn Sie Lust auf eine kurze und knackige Tour haben, dann sind Sie hier genau richtig. Im Herzen des Naturparks Altmühltal radelt es sich in toller Umgebung angenehm leicht und flott. Das barocke Juwel Eichstätt als Start- und das Weltkulturerbe Regensburg als Zielort sind spannende Städte, und auch Biergärten finden sich in ausreichender Zahl.

Reiseverlauf

Der Altmühl-Radweg für Sportliche

Kurzinfo

  • Buchungscode
    BY-ER3-sp
  • Start / Ziel
    Eichstätt / Regensburg
  • Dauer
    4 Tage, 3 Nächte
  • Länge
    ca. 130 km
    Etappenlänge ●●●●○
    zwischen 55 und 75 km, Ø 65 km
    Höhenprofil ●●○○○
  • Wegbeschaffenheit
    Überwiegend ebene Strecke, meist auf eigenen Radwegen, selten auf befestigten Wald- und Feldwegen.
  • Parkinformation
    In Eichstätt gibt es mit P1 Badwiese und P2 Maiswiese zwei günstige Parkplätze mit einer maximalen Parkdauer von fünf Tagen. Kostenfreie Parkplätze gibt es etwas außerhalb auf P6 Volksfestplatz; weitere Informationen auf der Webseite von Eichstätt.
  • Rückreise nach Eichstätt
    In Eigenregie per Bahn, Verbindung stündlich, Dauer ca. 2 Stunden, 1 x Umsteigen.
Willibaldsburg in Eichstätt

1. Tag: Individuelle Anreise nach Eichstätt

Die große Kreisstadt, Bischofsresidenz und Sitz einer Universität, liegt inmitten des romantischen Altmühltals und hat einen guten Bahnanschluss. Eindrucksvoll sind die barocke Altstadt und die Willibaldsburg, welche außerdem ein Naturkunde-Museum beherbergt. Auch die Besichtigung von fossilen Zeugen aus der Urzeit wie dem Urvogel Archaeopteryx sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Der Altmühl-Radweg bei Kipfenberg

2. Tag Eichstätt – Riedenburg, ca. 75 km

Heute radeln Sie durch den reizvollen Naturpark, das Kernstück des Altmühltals. Die imposante Spornburg Kipfenberg lädt zu einer Rast ein, kann aber nicht besichtigt werden, da sie sich im Privatbesitz befindet. Weiter geht es durch Beilngries, eine gut erhaltene mittelalterliche Stadt, Richtung Riedenburg, auch die Perle des Altmühltals genannt. Lohnenswert ist ein Besuch im "klingenden Museum" mit sehens- und hörenswerten originalen Geräten zur Tonwiedergabe.

Burg Prunn an der Altmühl

3. Tag: Riedenburg – Regensburg, ca. 55 km

Bald haben Sie das Ende des Altmühl-Radwegs in Kelheim erreicht. Sehr schön ist ein Abstecher per Schiff zum nahegelegenen prachtvollen Kloster Weltenburg am Donaudurchbruch, bevor Sie sich nach Regensburg aufmachen. Die Stadt gilt als schönste Großstadt in Deutschland, die über 2000 Jahre alt ist und in deren Mittelpunkt sich der gotische Dom befindet. Die Altstadt als mittelalterliches Handelszentrum mit beeindruckenden Bauwerken wurde als UNESCO-Welterbe deklariert.

Der Dom in Regensburg

4. Tag: Individuelle Abreise

Nach dem Frühstück endet Ihre sportliche Radreise am Altmühl-Radweg mit anschließender individueller Rückreise nach Eichstätt oder nach Hause. Gerne verlängern wir auch Ihren Urlaub an der Altmühl.

Radler an der Altmühl

Sie haben keine passende Radtour an der Altmühl gefunden?

Eine größere Auswahl an Radreisen an der Altmühl finden Sie auf www.radweg-reisen.com/altmuehl und hier ist für alle Radler die passende Tour dabei:

  • Für gemütliche Radwanderer, die länger als eine Woche an der Altmühl Urlaub machen wollen,
  • Wanderreisen auf dem Altmühltal-Panoramaweg
  • für sportliche Fahrradfahrer auf dem Altmühltalradweg und viele weitere Radreisen.

Und natürlich finden Sie hier auch Fahrrad-Reisen in ganz Europa. Besuchen Sie uns auf www.radweg-reisen.com. Wir freuen uns auf Sie!